Weiterbildung in Informatik

PhD students Robin Moser, Vincent Josef Kusters, Anna Gundert

Die ETH Zürich steht für exzellente Lehre, wegweisende Grundlagenforschung und die Anwendung der Ergebnisse zum Wohle der Gesellschaft. Ihr Wissen in die Wirtschaft und die Gesellschaft zu transferieren, ist eines der Hauptanliegen.

Um diesen Wissenstransfer zu fördern, bietet das Departement Informatik neben den Vollzeit-Studiengängen folgende Weiterbildungen an:

Fachausbildung in Informatik

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Hochschulabsolventen mit qualifizierten Vorkenntnissen in Informatik, die ihr Wissen weiter vertiefen möchten. Zertifikatslehrgang Informatik (CAS-INFK) 

Ein- bis dreitägige Kurse zu einem spezifischen Thema. Die Kurse richten sich an IT-Fachleute mit qualifizierten Vorkenntnissen, wobei ein Hochschulstudium keine Bedingung ist (keine Zulassungshürde). Kompaktkurse 

Didaktische Ausbildung für Informatikunterricht

Das Lehrdiplom ist eine pädagogisch-didaktische Ausbildung und bereitet die Teilnehmer auf eine Lehrtätigkeit in den ausgewiesenen Fächern an gymnasialen Maturitätsschulen vor. Fachwissenschaftliche Voraussetzung für den Erhalt des Lehrdiploms in Informatik ist ein universitärer Master-, Diplom- oder Lizentiatsabschluss in Informatik. Lehrdiplom 

Besuch von Lerneinheiten

Wer ohne Leistungsnachweis vom Semesterangebot der ETH profitieren will, kann als Hörer gegen eine geringe Gebühr fast alle Lerneinheiten besuchen, welche die Hochschule in ihrem Semesterprogramm anbietet. Dies gilt auch für Fokus- und Wahlfächer (aber ohne Prüfungen). Hier ist jedermann zugelassen. Das Vorlesungsverzeichnis befindet sich hier 

 
 
URL der Seite: http://www.inf.ethz.ch/de/weiterbildung.html
23.10.2014
© 2014 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich